Über uns

Am Nordrand von Berlin, in dem kleinen Ort Bergfelde - der auch Namensgeber für meinen Zwinger ist - lebe ich, Dr. Nadja Heinrich, mit meinen Hunden. Zur Familie gehören noch meine Tochter Tanja und meine Enkelkinder Julian, Maya, Benjamin und Laura.

Mein ganzes Leben lang haben mich Hunde begleitet und meistens waren es mehrere Hunde unterschiedlicher Rassen. Da sie alle mein Leben unendlich bereichert haben, sollen sie auch hier erwähnt werden: Teckel "Lissy" (12 Jahre), Boxer "Jack" (11 Jahre), Cocker Spaniel "Baffy" (15 Jahre) und Teckel "Max" (16 Jahre).

Auf den Rhodesian Ridgeback sind wir 1991 gekommen, als wir einen Nachfolger für unseren Boxer gesucht haben. "Ashley von der Bieselheide" (Makaranga Hierro x Bakia Nimba von der Sphinx), gezüchtet von Familie Papendorf, hat unsere große Liebe für diese Rasse entfacht. Mit ihm habe ich meine ersten Ausstellungen besucht, zum ersten Mal eine Zuchtzulassungsprüfung absolviert und die erste Prüfung im Hundesport - eine Begleithundeprüfung - abgelegt. Ashley hat uns 12 Jahre lang begleitet.

"Ashi von der Stüdenbach" (Besal Golden Rule x Eileen vom Bärenkopf), gezüchtet von Günter Werner, zog als 2. Ridgeback 1997 bei uns ein. Ashley und Ashi waren ein Traumpaar und unzertrennlich. Wir hatten große Pläne mit ihnen und wollten züchten. Doch leider kam alles ganz anders.... Ashi verstarb  im Alter von 2,5 Jahren an einer schweren Erkrankung.

Im Herbst 1999 zog dann "Chikwambo Aimee"  - (sinngemäß übersetzt "Geliebtes Tier mit magischer Kraft") aus der Verpaarung  des grandiosen Rüden "Gabaza's Cabo" mit "Chimanimani Bungoma", einer Tochter des Makaranga Famous Chaka, bei uns ein. Sie wurde von Helga und Klaus Lenhart gezüchtet und wurde zur Stammhündin meines Kennels. Ihre Töchter begründeten den MASHANGA-Kennel von Siegfried Jungmann und den Kennel CHARLEENS COVENTRY von Astrid Fidorra.